Kurzanleitung: Windows XP BootCamp Partition unter VirtualBox nutzen

Hintergrund:

Auf dem Mac kann man mit BootCamp prima ein Windows-Betriebssystem im Wechselbetrieb führen. Parallel läßt es sich mit den kostenpflichtigen Produkten VMWare Fusion oder Parallels betreiben. Die von Oracle angebotene kostenlose Variante VirtualBox (www.VirtualBox.org) ist ebenfalls in der Lage eine Bootcamp-Partition parallel zu starten.

Setting:

WinXP auf BootCamp unter Mac OS X (10.7.4) bereits installiert und aktiviert. Hardware ist ein 2 GHz 4 GB RAM MacBook Pro.

Anleitung:

  1. Mit dem Festplattenmanager herausfinden auf welchem Laufwerk Bootcamp liegt (bei mir /dev/disk0s4 und nennt sich WinXP)
  2. Zugriffsrechte einrichten und entmounten des Laufwerks (falls nötig)
    sudo chmod 777 /dev/disk0s4
    diskutil umount /Volumes/WinXP
    Anschließend für die Zukunft beide Befehle per sudo nano /etc/rc.local dauerhaft nach jedem Bootvorgang automatisch ausführen lassen.
  3. Ein Verzeichnis für die zu erstellenden VMDK-Dateien anlegen
    mkdir bootcampvirtualbox
  4. Die VMDK-Dateien erstellen
    cd bootcampvirtualbox
    sudo VBoxManage internalcommands createrawvmdk -rawdisk /dev/disk0 -filename winxpraw.vmdk -partitions 4
  5. Rechte für erzeugte Dateien korrigieren
    chown YOURUSERNAME *.vmdk
    chmod *.vmdk
  6. Bootcamp als neue virtuelle Maschine in VirtualBox anlegen
    Als Betriebssystem WinXP, 1 GB RAM. Wichtig: In den Eigenschaften unter SYSTEM, HAUPTPLATINE das IO-APIC aktivieren.
  7. Virtuelle Maschine starten.

Quellen:

  • http://phaq.phunsites.net/2011/03/05/sharing-windows-7-between-boot-camp-and-virtualbox/
  • http://luckyviplav.wordpress.com/2010/07/17/windows-7-on-mac-os-x-through-virtual-box/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *