Deutschland sicher im Netz

Unter www.sicher-im-netz.de gibt es nun schon wieder eine Initiative gegen das Böse im Internet. Diesmal mit namhaften Teilnehmern wie SAP, CA, Ebay, Dt. Kinderhilfswerk, Dt. Sparkassenverlag uvm.”Gefahren erkennen und vermeiden” so der Titel der Startseite: “Nach Verlassen des Hauses schließen Sie Ihre Tür ab. Im Auto legen Sie den Sicherheitsgurt an. Fragt Sie ein Wildfremder nach Ihrer Privatadresse, werden Sie diese wahrscheinlich nicht ohne weiteres preisgeben.Kurz: Im täglichen Leben gibt es einige grundlegende Vorsichtsmaßnahmen, die Sie jeden Tag anwenden – beinahe automatisch und ohne langes Nachdenken.Wie steht es aber mit Ihrer Sicherheit als Internet-Nutzer? Schützen Sie sich auch beim Surfen wirkungsvoll vor Gefahren und ungebetenen Gästen – oder haben beispielsweise Diebe, Saboteure und andere unangenehme Zeitgenossen bei Ihnen ein leichtes Spiel?”Prädikat:Nach erstem Stöbern nicht gerade sehr effizient und vom Informationsgehalt (noch?) sehr sehr mager.
Weitere Empfehlungen:
Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik:www.bsi.de www.bsi-fuer-buerger.de
Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit:www.sicherheit-im-internet.de
Deutsche Gesellschaft für IT-Sicherheit:www.mcert.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.