Advair Diskus Online Pharmacy Co-Diovan 160 Mg /25mg Purchase Valtrex Online No Prescription Buy Ceftin Online Buy Cymbalta In Uk

iPhone Deutschland – vorreservieren bei T-Mobile

Es klappt tatsächlich: Heute morgen haben wir im T-Mobile Store unseres Vertrauens uns für zwei iPhones auf einer ausgelegten”Vormerkliste iPhone” registrieren lassen. Wir stehen dort, 9 Tage vor dem Verkaufsstart, auf Platz 8. und 9. !

Ob die Stores in Deutschland wie in Amerika auch bereits um Mitternacht öffnen werden weiss man nicht. Auch die Anzahl der iPhones pro Store konnte nicht ermittelt werden. Mal sehen was die Vormerkliste wirklich bringen wird. T-Mobile Business Stores gibt es anscheinend nun auch offiziell keine mehr.

Die offiziellen iPhone T-Mobile Tarife sind ja nun endlich da und die verbleibenden Tage verbringen wir einfach mit warten und studieren der neuen Mac OS X Leopard Features Video-Tour.

By the way:

(…) Was bislang aber noch nicht bekannt war: T-Mobile drosselt die Geschwindigkeit nach Überschreitung des monatlichen Datenvolumens von 200 MByte (Tarif Complete M), 1 GByte (Tarif Complete L) und 5 GByte (Tarif Complete XL) auf nur noch 64 KBit pro Sekunde im Downstream. (…)

(…) Der Netzbetreiber will sich nach eigener Aussage damit gegen Missbrauch der Daten-Flatrate schützen. Die Nutzung der WLAN-Hotspots sei davon aber nicht betroffen(…)

Apples iPhone wird in Europa allem Anschein nach mit der Firmware-Version 1.1.2 ausgeliefert. Das britische Technikportal T3 konnte die neue Firmware bereits ausgiebig testen und stellte dabei einige interessante Details fest: Demnach soll die neue Version auch über ein deutsches und französisches Tastaturlayout verfügen und Unterstützung für ein Dutzend mehr Sprachen bieten. Hackern dürfte der Computerhersteller aus Cupertino das Leben zudem wieder schwer machen: Über eine manipulierte TIFF-Datei konnten gewiefte Hacker das Telefon manipulieren, um verschiedenste Software auszuführen und damit das Telefon freischalten (wir berichteten). Mit der Firmware-Version 1.1.2 soll dies allerdings nicht mehr möglich sein. Damit geht der Kampf im Katz-und-Maus-Spiel zwischen Hackern und Apple in eine neue Runde.

“(…) auf Hinweise zu einer möglichen Erweiterung des iPhone gestoßen: In den Lokalisierungsdateien von iTunes 7.5 finden sich Anweisungen, die zu keiner existierenden Funktion von Apples Mobiltelefon passen: “Ihr iPhone enthält neue Sprachnotizen“, kann die Software dem Anwender mitteilen und ihn fragen: “Wollen sie diese Sprachnotizen in Ihre iTunes-Mediathek verschieben?” Bislang ist dies noch nicht möglich. Auch darauf, dass sich das iPhone in Zukunft als Speicherlaufwerk verwenden lassen könnte, weist eine Textfolge im Code der Software hin: “Wenn Sie das iPhone als Festplatte benutzen, müssen Sie es manuell auswerfen, bevor es sicher vom Rechner getrennt werden kann.” Auch die manuelle Musikverwaltung könnte mit dem Handy schon bald möglich sein, vielleicht schon mit der nächsten Firmware-Version 1.1.2. (…) außerdem enthält iTunes 7.5 ein Spiel namens Phase, das sich auf dem iPod nano der dritten Generation, dem iPod classic und dem iPod der fünften Generation nutzen lässt.”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.