12 saitige Yamaha DW-7-12

<div align="justify"><div class="serendipity_imageComment_left" style="width: 110px;"><div class="serendipity_imageComment_img"><img width="110" hspace="5" height="110" border="0" align="left" src="uploads/3491.serendipityThumb.jpg" /></div><div class="serendipity_imageComment_txt">Das ist das gute Stück (Anklicken zum vergrößern)</div></div>Lange hat es gedauert, aber nun ist es endlich soweit. Meine erste 12 saitige Gitarre ist angekommen und schon ins Herz geschlossen. Der Klang ist &quot;fett&quot; – denn im Gegensatz zu einer normalen Gitarre mit 6 Saiten klingen hier 12 Saiten zusammen: Jeweils 2 Saitenpaare sind dicht zueinander gelegt – gespielt wird also wie mit einer &quot;normalen&quot; Gitarre. Die tiefen 4 Paare sind jedoch jeweils als Oktave gestimmt – das gibt dem ganzen sogar beim falsch spielen einen netten Klang. Schwierig ist nur, das man nun beim Greifen zwei Saitenpaare mit einem Finger treffen muss – Stahlsaiten kannte ich zum Glück schon. &quot;Wish you where here&quot; von Pink Floyd macht nun richtig Spass.</div><div align="justify"></div><div align="justify"></div>

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.